Allgemein

Nachhaltigkeit in der Hotellerie - Wie Sie mit Green Choice Ressourcen und Kosten sparen

von Selina Strobel | 01.07.2019 | Lesedauer: 2 Minuten
Naturkatastrophen, mangelnde Artenvielfalt und Migration - durch den Klimawandel werden unsere Leben in Zukunft noch viel stärker beeinflusst, als wir uns vorstellen können. Global betrachtet nimmt die Verfügbarkeit von Trink- und Nutzwasser zusehends ab. In der Hotellerie werden täglich rund 400 Liter Wasser pro Gast verbraucht.

 

Die Digitalisierung bietet uns Möglichkeiten, effizient und umweltverträglich mit unseren Ressourcen umzugehen. Mit der Option "Zimmerreinigung abbestellen" - Green Choice - haben Ihre Gäste die einfache Möglichkeit Ihnen mitzuteilen, dass sie keine Reinigung für den nächsten Tag benötigen. Mit dieser Information schonen Sie die Umwelt und sparen nebenbei bares Geld: zum Einen können Sie die Information direkt an Ihre zuständigen Mitarbeiter senden, die Ihre Housekeeping-Route anschließend optimieren können. Zum Anderen sparen Sie die Reinigungskosten der Handtücher und senken somit Ihren Wasserverbrauch und letztendlich Ihre Betriebskosten.

Die “Green Choice” ist sehr simpel aufgebaut: Der Gast gibt das Datum ein, an dem er keine Zimmerreinigung wünscht, daraufhin wird er um seinen Vor- und Nachnamen gebeten, anschließend gibt er seine Zimmernummer ein und bestätigt die Abbestellung am Ende mit seiner E-Mail Adresse. Natürlich besteht hier die Möglichkeit Ihren Gästen Anreize zu setzen, damit diese auf die Zimmerreinigung verzichten. Dies kann zum Beispiel durch ein Freigetränk an der Bar, mit einem Rabatt auf den Rechnungsbetrag oder durch die Spende für einen guten Zweck oder an eine Umweltorganisation erreicht werden.

Beispielsweise werden die Gäste im AMERON Luzern Hotel Flora direkt auf der Startseite durch Pop-Ups auf die “Green Choice” aufmerksam gemacht. Bei einer Abbestellung erhalten hier die Gäste die Wahl, ob Sie einen Rabatt von 5 CHF pro Tag auf ihre Rechnung wünschen oder diesen Betrag der Organisation WasserfürWasser spenden wollen.

“Wir sind überrascht, dass sehr viele Gäste Ihr Guthaben spenden” informiert Jessica Ternes, Director of Operations AMERON Schweiz auf Nachfrage “unsere Ambition sehen wir in der Nachhaltigkeit mehr als in der Kostenreduktion”.


 
Erfahren auch Sie, wie sie mit wenig Aufwand noch nachhaltiger wirtschaften können und stellen Sie uns eine unverbindliche Demo Anfrage. Unsere Experten führen Sie durch unsere Lösung und erklären Ihnen alle Vorteile im Detail.