Prozessautomatisierung

Kosten senken im Hotel: Ein Umdenken der Branche ist gefragt

von Selina Strobel | 27.07.2020 | Lesedauer: 4 Minuten



Die Corona Krise hat die Hotelbranche, wie keine andere Branche getroffen. Die neuen Herausforderungen mit denen die meisten Hotelbetriebe konfrontiert sind, sind vielfältig und erfordern ein Umdenken. Kostenstrukturen müssen angepasst und das Angebot neu gedacht werden. Welche Services sind wirklich relevant für die Gäste? Wo darf der persönliche Service auf keinen Fall fehlen bzw. muss verstärkt werden? Welche Prozesse können an den Gast ausgelagert werden? Welche Prozesse können digitalisiert werden?


Aktuelle Herausforderungen: Kosten sparen und gleichzeitig die aktuell anhaltenden Abstands- und Hygieneregelungen einhalten bzw. umsetzen

Durch die Corona-Krise musste die Hotellerie leider einige Arbeitskräfte in Kurzarbeit schicken oder auch entlassen. Während des Restarts war und ist die große Herausforderung den Hotelbetrieb am Laufen zu halten mit:

1. so wenig Kontakten wie möglich und nötig, zusätzlichen Hygienevorkehrungen und 

2. weniger Mitarbeiter*Innen bzw. weniger Arbeitskraft


So unterstützen digitale Lösungen den Gästeservice bei der Meisterung dieser neuen Herausforderungen


  • Kontakte minimieren beim Check-in
    Kontakte werden mit einem digitalen Meldeschein / Check-in minimiert und Hygienemaßnahmen können besser eingehalten und effektiv an die Gäste kommuniziert werden.

  • Gäste erledigen den Check-in / Meldeschein selbständig über das eigenen Smartphone
    Arbeitsschritte werden automatisiert, da sie durch digitale Lösungen von den Gästen eigenständig erledigt werden können und die Mitarbeiter*Innen werden entlastet. Es sind weniger Arbeitsstunden nötig um die gleiche Anzahl an Gästen an der Rezeption ein und auszuchecken. Gäste erledigen die administrativen Aufgaben selbst, kontaktlos über das eigene Smartphone.

  • Hygienemaßnahmen an allen Kontaktpunkten mit den Gästen kommunizieren
    Gäste werden regelmäßig an die bestehenden Maßnahmen errinnert und können sich selbst informieren, wie sie sich im Hotel zu verhalten haben. 

  • Gäste buchen selbständig Ausflüge / Angebote / Aktionen über das eignene Smartphone
    Die Gästemappe wird durch einen digitalen Service ersetzt und Gäste können so dirket interessante Ausflüge über das eigene Smartphone buchen und müssen nicht zur Rezeption. Natürlich besteht die Möglichkeit weiterhin, sich über bestimmte Aktionen beraten zu lassen und diese an der Rezeption zu buchen - aber für alle Gäste, die Kontakte vermeiden möchten, stellt das eine ideale Option dar. Außerdem wird so allgemein die Anzahl an Gästen an der Rezeption verringert. 

  • Zimmerservice erweitern 
    Bieten Sie beispielsweise Frühstücks- oder Lunchpakete, die entweder im Restuarant abgeholte werden können oder aufs Zimmer geliefert werden, um hier Kontakte zu vermeiden. Außerdem können Gäste selbst entscheiden, ob eine Zimmerreinigung (und dadurch potentielle Kontakte durch das Reinigungspersonal) abbestellt werden soll. Alles kann bequem über das eigene Smartphone vom Gast erledigt werden.


Gäste nutzen CODE2ORDER über das eigene Smartphone als digitalen Begleiter während des Hotelaufenthaltes und können auf Services, Informationen und weiteres kontaktlos zugreifen. Bei allen Themen, bei denen der persönliche Service reduziert werden kann und nicht unbedingt nötig ist, kann dies mit einem digitalen Service umgesetzt werden. Gäste erledigen die administrativen Dinge selbst über das eigene Smartphone und das Hotelpersonal wird entlastet. Eine Win-Win Situation für Gäste und Hotel.




Starten Sie jetzt mit digitalen Lösungen für automatisierte Prozesse im Hotelalltag!