Digitaler Check-In

Jetzt bis zu 50 % Zuschuss vom BMWi für den digitalen Check-in im Hotel sichern

von Selina Strobel | 24.09.2020 | Lesedauer: 5 Minuten
Mit dem Förderprogramm “Digital Jetzt” unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) kleine und mittelständische Unternehmen bei der professionellen Digitalisierung. Die Investitionsförderung will Unternehmen fit für die Zukunft machen.

 

Besonders in der Hotellerie gibt es aktuell viele Möglichkeiten diese Förderung zu nutzen. Der digitale Check-in, ein kontaktloser Hotelservice und digitale Speisekarten im Restaurant oder die corona-bedingte Erfassung der Gästedaten sind zum Beispiel wichtige Themen, die Hotels in Sachen Digitalisierung vorantreiben und optimal zum Förderungsprogramm passen. Voraussetzung für eine Förderung ist nämlich unter anderem, dass durch Digitalisierung effizienter gearbeitet und Prozesse vereinfacht werden können. 

Die Details zur Förderung und wie Sie diese beantragen, haben wir hier kurz zusammengefasst:



Was ist das Förderprogramm Digital Jetzt?


Das BMWi unterstützt die Digitalisierung von KMU (=kleine und mittlere Unternehmen). Das Programm bietet finanzielle Zuschüsse und soll Firmen dazu anregen, mehr in digitale Technologien sowie in die Qualifizierung ihrer Beschäftigten zu investieren. Den Antrag können Unternehmen online stellen, bis Ende 2020 stehen insgesamt 40 Mio. Euro zur Verfügung. Das Förderprogramm läuft bis Ende 2023 mit insgesamt 203 Mio. Euro.


Für welche Investition kann die Förderung genutzt werden?


Fördermodul 1: “Investitionen in digitale Technologien”  

Dieses Modul unterstützt Investitionen in Soft-und Hardware und in digitale Technologien und damit verbundene Prozesse und Änderungen im Unternehmen. In der Hotellerie sind das beispielsweise Lösungen für einen digitalen Check-in oder kontaktlose Hotelservices, wie die digitale Gästemappe.


Fördermodul 2: “Investitionen in die Qualifizierung der Mitarbeitenden”  

Dieses Modul unterstützt Unternehmen, Beschäftigte im Umgang mit digitalen Technologien weiterzubilden.


Welche Voraussetzungen müssen Hotels erfüllen?

 

  • 3 bis 499 Beschäftigte

  • Betriebsstätte bzw. Niederlassung in Deutschland

  • Digitalisierungs-Plan: Art und Anzahl der Maßnahmen und die Ziele

  • Vorhaben darf zum Zeitpunkt der Bewilligung nicht begonnen haben

  • Vorhaben muss nach Bewilligung innerhalb von 12 Monaten umgesetzt werden



Wer kann das Förderprogramm Digital Jetzt beantragen? 


Kleine und Mittelständische Firmen aus allen Branchen (=Hotel - und Tourismusbranche) von min. 3 - 499 Mitarbeiter*Innen, die die Digitalisierung planen, zum Beispiel Investitionen in Soft-/Hardware, wie die digitalen Lösungen von CODE2ORDER für einen digitalen Hotel Check-in und kontaktlose Hotelservices, wie die digitale Gästemappe und / oder Mitarbeiter*Innen-Qualifizierung.


Wie hoch ist die Förderung?


Die maximale Förderung beträgt 50.000 € pro Unternehmen. Die minimale Fördersumme beträgt 17.000 Euro in Modul 1 und 3.000 Euro in Modul 2.

Die Förderquote ist je nach Unternehmensgröße unterschiedlich:

Bis 50 Beschäftigte: bis zu 50 %

Bis 250 Beschäftigte: bis zu 45 %

Bis 499 Beschäftigte: bis zu 40 %


Wie kann ich das Förderprogramm Digital Jetzt beantragen?


Hier geht es zur Antragstellung >>

Das Wirtschaftsministerium weist daraufhin, dass es derzeit aufgrund der Vielzahl der Förderanträge für "Digital Jetzt" nicht möglich ist, sich im Förderportal zu registrieren und Anträge einzureichen. Die Registrierung soll zum 15. des Folgemonats wieder möglich sein.



Weitere Infos zum Förderprogramm >>

 



Interessieren Sie sich für die Digitalisierung Ihrer Hotelservices wie beispielsweise einem digitalen Check-in oder einer digitalen Gästemappe? Stellen Sie uns eine Anfrage, wir beraten Sie gerne.